MacBook Pro: Der Powerbook-Nachfolger

Neue Macs 2006So jetzt ist es raus! Apple hat vor wenigen Stunden die neuen Produkte vorgestellt und wie ja bereits schon länger angekündigt, werden jetzt INTEL Prozessoren verbaut. Das Powerbook heisst jetzt MacBook Pro und kann sich wirklich sehen lassen. Angeblich soll das gute Stück jetzt bis zu 4-mal schneller sein als das alte [tag]Powerbook[/tag] G4, hat eine eingebaute iSight-Kamera, helleres Display, eine neue Grafikkarte (ATI Mobility Radeon X1600) und auch sonst noch einige Gimicks.

Hier die kompletten Highlights

  • 15,4″ Breitformat-Bildschirm (39,2 cm Bildschirmdiagonale)
  • 1,67 oder 1,83 GHz Intel Core Duo Prozessor
  • 667 MHz Frontside-Bus und Hauptspeicher
  • PCI Express Architektur
  • Indexmagneticanim20060109Bis zu 120 GB Serial ATA Festplattenlaufwerk
  • ATI Mobility Radeon X1600 mit bis zu 256 MB Speicher im 16 Lane PCI Express Steckplatz
  • ExpressCard/34 Steckplatz
  • Dual-Link-DVI, VGA-Adapter mitgeliefert
  • Ein FireWire 400 Anschluss, zwei USB 2.0 Anschlüsse
  • Optisch-digitaler Audioeingang/-ausgang, integriertes Mikrofon und Stereolautsprecher
  • SuperDrive Laufwerk mit Einzug
  • Beleuchtete Tastatur, Trackpad mit Blätterfunktion
  • Integrierte Unterstützung für AirPort Extreme (802.11g), Bluetooth 2.0+EDR und Gigabit-Ethernet
  • Mac OS X Tiger mit iLife ’06 – erstmals mit iWeb, iWork ’06 Testversion und mehr

Tja alles in allem ein wirkliches Highlight, wenn man mal vom Preis (ab 2099,00 Euro) absieht. Der ist nicht wirklich cool!

Achso das hätte ich fast vergessen … der iMac ist jetzt auch mit INTEL-Prozessor bestückt worden und soll natürlich auch viel, viel schneller sein ;-)

Schreibe einen Kommentar.