Sag Hallo zum neuen MacBook

Apple MacBook - Der iBook NachfolgerNach langem Warten wurde heute endlich das neue MacBook alias iBook veröffentlicht. Wie bereits in einigen Foren vermutet, ist das Notebook in zwei verschiedenen Farben (schwarz und weiss) erhältlich. Von den technischen Daten und der Ausstattung her, gibt’s eigentlich keine außergewöhnlichen neuen Features im Vergleich zum MacBook Pro. So wurde auch hier eine iSight-Kamera, Remote, Intel Core Duo Prozessor usw. verbaut. Lediglich die Optik und die Bildschirmgröße (13,3″ Widescreen) ist anders. Die billigste Variante – das 13″:White – mit nem 1,83GHz Intel Core Duo, 512MB Arbeitsspeicher, 60GB Festplatte und Compo-Laufwerk gibt’s für 1079,00 Euro im Apple Store. Das 13″:Black mit 2GHz Intel Core Duo, 512MB Arbeitsspeicher, 80GB Festplatte und SuperDrive kostet 1479,00 Euro. Warum es das schwarze MacBook nicht auch als Basisversion gibt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft – naja Apple halt!

Intel-Core-DuoDas neue 13,3″ Display hat übrigens jetzt auch endlich mit 1280×800 Pixel eine zeitgemäße Auflösung. Wie in den technischen Daten beschrieben, handelt es sich bei dem Display um eine Hochglanzanzeige und was darunter zu verstehen ist, sollte inzwischen jedem klar sein der sich ein bisschen mit Notebook-Display befasst hat. Fällt Sonnenlicht direkt auf das Display, dann wird man wohl kaum noch was lesen können. Ansonsten ist das Display und die dargestellten Farben wahrscheinlich top. Na ja werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen und berichten, ob es sich dabei wirklich um ein solches Display handelt und wie die Lesbarkeit in der Praxis ist. Ich persönlich bin allerdings überhaupt kein Fan von diesen Hochglanz-TFTs.

Ah jetzt ist mir noch was aufgefallen! Oh je, die haben doch tatsächlich auf eine richtige Grafikkarte verzichtet und verwenden einen onBoard-Chip von Intel! Also aufpassen, denn hier kann man wohl kaum große Sprünge erwarten und somit wird der Kauf eines MacBook Pro wohl doch wieder sehr interessant. Schade – der Unterschied zwischen Pro und Nicht-Pro ist wohl ganz klar definiert!

Aber alles in allem ist das Notebook oder wollen wir es mal Sub-Notebook nennen, ein durchaus gelungenes Gerät und wird sicherlich viele Käufer finden. Hey Mädels – jetzt könnt Ihr endlich wieder einkaufen gehen – es gibt neue, weisse Apple-Notebooks :-)

Schreibe einen Kommentar.