Streifenmacher

Strip-GeneratorSo und weil wir grad beim Thema Web 2.0 waren … hier noch der ultimative Link-Tipp für alle Pixelfrickler, die keine Lust haben sich Ihren Web 2.0 – Streifenhintergrund selbst zu stricken: Stripe Generator 2.0 beta :-)

Das clevere an dem Tool ist, dass automatisch der kleinstmögliche Bildloop erstellt wird.

4 Comments

  1. Hey du,
    ich habe ein kommentar bei einem tutorial gesehen, wie man photoshop templates für web2.0 getaltet.
    Nur habe ich von web 2.0 keine ahnung. Du mientest mit fireworks ists einfacher. aber wie bringt man denn, wenn man mit fireworks arbetet die einzelnen designs ins css format ein?!
    Wäre super, wenn du mir helfen könntest.
    Mit freundlichem Gruß,
    Christoph

  2. Also Web 2.0 ist ja ein sehr weitläufiger Begriff und hat mit Deinem eigentlichen Problem wenige zu tun :-)

    Um mal auf dein Problem zu kommen. Ich persönlich mag Fireworks einfach lieber als Photoshop, aber um ein Design – egal ob mit Photoshop oder Fireworks erstellt – in XTHML/CSS umzusetzen ist immer noch Handarbeit gefragt. Entweder man baut das Design in Dreamweaver oder in einem stinknormalen Editor zusammen. Das hier im Detail jemanden zu erklären, würde wohl Stunden und somit den Rahmen sprengen.

    Vielleicht wäre es ganz sinnvoll, wenn Du Dir einfach mal ein Buch zu dem Thema besorgst. Ganz gut für den Einstieg finde ich „Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS“ von Björn Seibert und Manuela Hoffmann sehr gut.

  3. Hi Chriz,

    war das eigentlich Absicht mit dem fehlenden R in der Überschrift dieses Posts? Ich meine, ich finde den StripeGenerator schon auch ziemlich cool, aber soo erregend finde ich ihn auch wieder nicht ;)

    Gruß, Thomas

Schreibe einen Kommentar.